User Experience: PDF Dokumente für die mobile Ansicht optimieren

Adobe begann Anfang der 1990er mit der Entwicklung des PDF Formats, das sich zum defacto Standard für Dokumente entwickelte. Im Jahr 2008 wurde es zu einem offenen Standard und als ISO 32000-1 veröffentlicht, gefolgt von der im Juli 2017 veröffentlichten ISO 32000-2. Hierzu gab Adobe alle eigenen Patente für die Erstellung und das Verteilen von PDF Dokumenten zur lizenzfreien Verwertung frei.

Einige wesentliche Vorteile des PDF Formats sind:

- PDF Format ist ISO Standard

- Lesbarkeit auf Desktop und Smartphone unabhängig von der verwendeten Hardware

- Unabhängigkeit vom Betriebssystem

- Vergabemöglichkeit von Zugriffs- und Verarbeitungsrechten wie Kopieren, Drucken oder Verändern

- WYSIWIG Seitenbeschreibungssprache mit sehr hoher Layout Genauigkeit

- beliebige Skalierbarkeit der Darstellung

- hohe Kompression

- digitale Signatur

- PDF/A für die gesetzeskonforme Langzeitarchivierung

- PDF/UA ISO Standard und DIN Norm für barrierefreien Zugang

- einfache Erstellung mit nahezu jedem Programm

- versionsfähig

- nahezu direkte Weiterverwendung der Druckvorlage für Online Publishing.

 PDF Acrobat Umfließen Modus

Acrobat Reader und andere PDF Reader bieten den sog. Umfließen Modus, in dem PDF Dokumente in der Darstellung das eigentliche Seitenlayout aufheben und den Inhalt ohne waagerechten Scrollbalken darstellen. Hierbei werden mehrere Spalten untereinander angereiht und Fließtext sogar für eine bel. große Darstellung umbrochen.

 

Abbildung: PDF Dokument mit zwei Spalten im Adobe Acrobat Reader DC Version 17

Schalten wir nun den "Umfließen" Modus ein, entweder über das Menü ANZEIGE, ZOOM, UMFLIEßEN oder einfach mit CTRL+4, wird das Layout aufgehoben, der Text umbrochen und untereinander angezeigt:

 Abbildung: PDF Dokument mit zwei Spalten im Modus "Umfließen" mit Adobe Acrobat Reader DC Version 17

Der "Umfließen" Modus hebt das  Layout auf, stellt den Text als Fließtext dar und ist daher ideal, um PDF Dokumente auf Tablet und Smartphones darzustellen:

 Abbildung: "Umfließen" Modus mit Acrobat Reader DC auf dem SmartPhone

  PDF Tags

Die Lesereihenfolge und Anordnung kann zusätzlich explizit bestimmt werden durch die sog. PDF Tags, wobei die Dokumentenstruktur die PDF Tag Struktur widerspiegelt. Satzprogramme wie z.B. LaTeX oder InDesign fügen PDF Tags dem PDF Dokument in der Regel automatisch hinzu.  So lässt sich die Anordnung von Tabellen, Bildern und Kolumnen optimal bestimmen.

E-Mail info(at)pubengine.de
Phone +49 8841 488240


PubEngine® ist eine Technologie der Weitkämper Technology GmbH und eine beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragene Marke. Copyright © 1994 - 2018
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok